Energetische Gebäudesanierung und Stadtplanung (Green City) vom 05. - 08.11.2013

Vom 5. - 8. November 2013 findet eine AHK-Geschäftsreise nach Norwegen statt, die sich an Unternehmen im Bereich Energetische Gebäudesanierung und Stadtplanung (Green City) richtet. Eine Konferenzveranstaltung ist für Dienstag, den 6. November 2013 in Oslo geplant, die anderen Tage sind für individuelle Gesprächstermine im Land vorgesehen.

Norwegen möchte das Potential von Energieeinsparungen in öffentlichen, privaten und gewerblichen Gebäuden besser nutzen und investiert mit staatlichen Hilfen in energieeffiziente Neu- und Aufbauvorhaben. Das Thema Energieeffizienz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Politische wie auch wirtschaftliche Akteure ziehen an einem Strang, um die großen Potenziale, die es in diesem Bereich gibt, schnellstmöglich zu nutzen. Man hat erkannt, dass die Sanierung von Gebäuden in Norwegen das größte Energiesparpotenzial hat. Dafür sollen auch in der Zukunft weitere Subventionsprogramme gestartet werden. Zukünftig ist auch mit immer mehr bindenden Richtlinien und Vorschriften zu rechnen, wie z.B. Niedrigenergiehausstandard bei Komplettrenovierungen ab 2015, Passivhausstandard bei Komplettrenovierungen ab 2020 und bei Neubau ab 2015, Null-Emissionsstandard bei Neubau ab 2020.

Ein Ende 2009 gestartetes Strukturpaket (ca. 2,3 Mrd. €) stellte auch Mittel für Maßnahmen im Bereich Energieeffizienz bereit. Rund 320 Mio. € fließen außerdem in neue Bauprojekte sowie in außerplanmäßige Instandhaltungsmaßnahmen im Gesundheitswesen, Instandhaltung und Neubau von Universitäten und Hochschulen, Mietwohnungen, Sportanlagen, die Instandhaltung von nationalen Festungsanlagen, Museen und Kulturgebäude und neue Studentenwohnheime. Weitere 1,2 Mrd. NOK (ca. 140 Mio. €) wurden für den Ausbau von Bioheizmethoden in Industrie, Hausbau und Anlagen bereitgestellt. Investitionen von 1,3 Mrd. NOK (ca. 150 Mio. €) sollen für die Verbesserung der Energieeffizienz bei Neubauten aufgewendet werden.

Ein immer größerer Teil der norwegischen Verbraucher ist an energiefreundlichen und energieeffizienten Maßnahmen interessiert. Dieser Markt bietet auch deutschen Unternehmen viele Möglichkeiten. Deren langjährige Erfahrung bei Erneuerung und Erweiterung von Anlagen sowie der Netz- und Heiztechnik sind dabei von Vorteil.

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich an folgende Unternehmen:

  • Klimatechnik
  • Heiztechnik
  • Gebäudewirtschaft/ Gebäudetechnik
  • Bautechnik
  • Weiterhin sind vor allem technische Komponenten wie Türen, Fenster, alternative Baumaterialien (Dämmmaterial) und Fassadenkomponenten von großer Bedeutung
Energy Efficiency made in Germany
Wirtschaftsförderung
Geschäfts- und Delegationsreisen
Energie Effizienz
Energieeffizienz
05.11.2013 - 08.11.2013

Länder

Norwegen
Oslo