2030 EU framework for RES

Untersuchungen zum Aufbau eines EU-Bürgschaftsprogramms für Erneuerbare-Energien-Projekte

In diesem Projekt hat eclareon spezifische Herausforderungen für die Schaffung eines rechtlichen und politischen Rahmens für erneuerbare Energien in der Europäischen Union für den Zeitraum 2020-2030 untersucht. Der Fokus der Untersuchungen lag auf den erheblichen Unterschieden in den Finanzierungskosten für erneuerbare Energieprojekte in den einzelnen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. In Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Matthias Buck, Agora Energiewende, und dem Berater Ian Temperton entwickelte Robert Brückmann die „EU Renewable Energy Cost Reduction Facility“, ein detailliertes Instrument, um Kapitalkosten für erneuerbare Energien zu senken. Dieses Instrument besteht aus einem europäischen Bürgschaftsprogramm zur Absicherung von Anlagenbetreibern gegen bestimmte, genau definierte Risiken. Dadurch könnten Stromkunden und Steuerzahler bis 2030 um bis zu 34 Milliarden Euro entlastet werden.

Robert Brückmann unterstützte die Entwicklung dieses Instruments mit seinem Wissen über die Kapitalkosten für Windkraftprojekte in den europäischen Mitgliedstaaten.  

Auftraggeber / Finanzierung:
  • Agora Energiewende
Projektpartner:
  • Ian Temperton, 
  • Agora Energiewende
URL:
Agora
Politikberatung
Politik Analysen
01.11.2015 - 31.08.2016

Länder

Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Litauen
Malta
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
UK
Ungarn
Zypern

Kontakt

Robert Brückmann

Robert Brückmann

Email: 

rb [at] eclareon.com

Phone: 
+49 30 88 66 740 20