PEP South-East-Asia Framework Contract

Im Rahmen des Projektentwicklungsprogramms (PEP) der GIZ in Südostasien beriet eclareon die Regierungen von Indonesien, den Philippinen und Thailand in Fragen der administrativen Hindernisse für die Einführung und den Ausbau von erneuerbaren Energien. Besonderes Augenmerk lag auf photovoltaischen Anlagen. Im Rahmen des Projekts analysiert eclareon die Entwicklungsverfahren für erneuerbare Energien-Anlagen und identifiziert bestehende Hindernisse und Herausforderungen für deren Entwicklung. Die Ergebnisse der Analyse wurden in einer Reihe von nationalen Workshops in den drei Zielländern diskutiert, an denen hochrangige Vertreter der Regierungen, die Regulierungsbehörden, Netzbetreiber, Entwickler, Investoren, Finanzbehörden und NGOs teilnahmen. Die Workshops trugen dazu bei, ein wechselseitiges Verständnis für die gegebenen Bedingungen in allen drei Ländern und für die Herausforderungen der einzelnen Akteure zu schaffen. Im Laufe der Diskussion wurden Lösungen für die identifizierten Barrieren entwickelt und diskutiert und alternative Möglichkeiten zur Förderung von erneuerbaren Energien beurteilt. Die Ergebnisse wurden in mehreren Projektberichten veröffentlicht:

Philippinen: https://www.giz.de/fachexpertise/downloads/Fachexpertise/giz2013-en-administrative-procedures-philippines-off-grid.pdf

Thailand: http://www.thai-german-cooperation.info/download/20140408_pdp_th_report_pv_regulations.pdf

 

Auftraggeber / Finanzierung:

German Development Agency GIZ (http://www.giz.de/)

Projektpartner:  
URL:  http://www.giz.de/fachexpertise/html/4025.html
Politikberatung
Politik Dialog
Solar
Wind
Bioenergie
Hydro
Geothermie
01.01.2013 - 31.12.2013

Länder

Indonesien
Philippinen
Thailand

Kontakt

Jan-Benjamin Spitzley

Jan-Benjamin Spitzley

Email: 

jbs [at] eclareon.com

Phone: 
+49 30 88 66 740 21