Exportinitiativen EE und EEF gehen in die nächste Runde!

Förderung für Unternehmen aus den Bereichen Solarenergie und Bioenergie sowie der Gebäude- und Industrieeffizienz

Das AHK-Geschäftsreiseprogramm der Exportinitiativen Erneuerbare Energien und Energie­effizienz, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) verantwortet und finanziert wird,  geht in eine neue Runde. Das Programm richtet sich an Unternehmen, die auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien oder Energieeffizienz tätig sind und ihre Auslandsaktivitäten verstärken wollen. Nach wie vor sind deutsche Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen Vorreiter in diesen Bereichen, daher ist das erklärte Ziel dieser Förderung, den Vorsprung zu erhalten und auszubauen. 

Die Auslandshandelskammern (AHK) vor Ort organisieren in enger Abstimmung mit den deutschen Unternehmen eine auf sie individuell zugeschnittene Geschäftsreise. Die teilnehmenden Unter­nehmen treffen im Rahmen dieser Reisen potenzielle Geschäftspartner und Entscheider aus Politik und Verwaltung des Ziellandes. Alle Leistungen dieses Geschäftsreiseprogramms sind kostenlos, die Unternehmensvertreter tragen jeweils lediglich ihre Reise- und Übernachtungskosten. 

Die auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz spezialisierte Unternehmensberatung eclareon ist der vom BMWi beauftragte Fachpartner der AHKn und steht den deutschen Unternehmen als fachlicher Ansprechpartner für weitere Informationen und für die Anmeldung der Geschäftsreisen zur Verfügung.

In 2012 werden folgende Reisen angeboten: 

Land Stadt Technologie           Zeitraum

Seminartag

Ägypten

Kairo

Solarthermie und Windenergie

27. – 29.02.2012

26.02.2012

USA

Milwaukee, Wisconsin

Energieeffizienz durch Steuerungs- und Regeltechnik in der verarbeitenden Industrie

Wird verschoben

Juni 2012

Türkei

Istanbul

Photovoltaik & Solarthermie

20. – 23.03.2012

23.03.2012

Italien

Mantua

Biomasse

26. – 28.03.2012

28.03.2012

Slowenien

Ljubljana

Energieeffizienz in der Altbausanierung

02. – 05.04.2012

02.04.2012

Südafrika

Johannesburg und Kapstadt

Energieeffizienz in der Industrie

02. – 06.04.2012

03.04.2012

Australien

Sydney

Photovoltaik

07. – 10.05.2012

07.05.2012

Rumänien

Bukarest

Energieeffizienz in Gebäuden und Passiv-Häuser

07. – 11.05.2012

08.05.2012

Niederlande

Utrecht

Biomasse als Rohstoff für die Industrie

08. – 10.05.2012

09.05.2012

Saudi-Arabien

Riad

Photovoltaik

12. – 15.05.2012

13.05.2012

Kroatien

Zagreb

Biomasse und Biogas

13. – 16.05.2012

14.05.2012

Indien

Neu Delhi

Photovoltaik (Verifizierung läuft noch)

22. – 25.05.2012

23.05.2012

Slowakei

Bratislava

Solarthermie

22. – 26.05.2012

22.05.2012

Finnland

Tampere

Dezentrale regenerative (Hybrid-)Anlagen und Speicheranlagen für Streusiedlungen oder Erneuerbare Energien für Streusiedlungen

04. – 06.06.2012

05.06.2012

Ecuador

Quito

Solarenergie, Schwerpunkt Photovoltaik

26. – 29.06.2012

27.06.2012

Kolumbien

Bogotá

Solaranlagen und Biomasse in netzfernen Gebieten

17. – 20.09.2012

18.09.2012

Griechenland

Thessaloniki

Photovoltaik

24. – 27.09.2012

25.09.2012

VAE

Abu Dhabi

Solarenergie

08. – 10.10.2012

09.10.2012

Ungarn

Budapest

Bioenergie

15. – 17.10.2012

16.10.2012

Baltikum

Tallinn, Estland

Bioenergie

22. – 25.10.2012

23.10.2012

Portugal

Lissabon

Solarthermie für Großverbraucher – Industrie, Gewerbe, Wohngebäude

23. – 25.10.2012

23.10.2012

UK

London

Solarthermie

05. – 08.11.2012

06.11.2012

Kanada

Montreal

Energieeffizienz in der Industrie in Quebec / Kanada

05. – 08.11.2012

06.11.2012

Slowakei

Bratislava

Energieeffizienz in Gebäuden – Sanierungen im Niedrigenergiehausstandard

06. – 09.11.2012

06.11.2012

Kroatien

Zagreb

Gebäudeeffizienz und energieeffiziente Beleuchtung mit Schwerpunkt auf dem öffentlichen Sektor

19. – 21.11.2012

20.11.2012

Spanien

Valladolid

Thermische Verwertung von Biomasse

20. – 23.11.2012

20.11.2012

Brasilien

Stadt São Paulo, São Paulo

Biomasse

27. – 30.11.2012

27.11.2012

Weitere Informationen zu Programm, Teilnahmeunterlagen und Terminen erhalten Interessierte unter www.exportinitiative.bmwi.de (Erneuerbare Energien), www.efficiency-from-germany.info (Energieeffizienz) oder direkt bei eclareon www.eclareon.com.  

Dort beantwortet im Auftrag der Exportinitiativen Ihre Fragen:

Antje Kramer

Tel.: 0 30 / 258 990 39

Fax. 0 30 / 246 286 94

E-Mail: ak [at] eclareon.com

WeWebsite: www.eclareon.com